Wissenschaft
Das Helmholtz Zentrum München verfolgt als Deutsches Forschungszentrum für Gesundheit und Umwelt das Ziel, personalisierte Medizin für die Diagnose, Therapie und Prävention weit verbreiteter Volkskrankheiten wie Diabetes mellitus, Allergien und chronische Lungenerkrankungen zu entwickeln. Dafür untersucht es das Zusammenwirken von Genetik, Umweltfaktoren und Lebensstil.

Das Institut für Diabetesforschung (IDF) am Helmholtz Zentrum München ist führend auf dem Gebiet der Erforschung der Pathogenese und Prävention von Typ 1 Diabetes und Gestationsdiabetes. Dazu untersucht es die molekularen Mechanismen der Krankheitsentstehung, insbesondere das Zusammenspiel von Umwelt, Genen und Immunsystem. Ziel ist die Identifizierung von Markern zur frühen Diagnose und die Entwicklung von Therapien zur Prävention und Heilung von Diabetes. Das IDF verfügt über jahrelange Erfahrung bei der Konzipierung und Durchführung von klinischen Studien. 

Am IDF besteht die Gelegenheit, in enger Zusammenarbeit mit einem Weltklasse-Team und unseren Partnern, bahnbrechende neue Wege in der Prävention und Therapie des Typ 1 Diabetes zu entwickeln. Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine(n) talentierte(n) und motivierte(n)

Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in (w/m/d) in der medizinischen Statistik 2019/0266

Ihre Aufgaben

  • Auswertung und statistische Betreuung klinischer Studien
  • Mitwirkung an Design und Planung neuer klinischer Studien
  • Erschließung des wissenschaftlichen Potentials unserer Kohortenstudien
  • Erstellung von Studienberichten und wissenschaftlichen Publikationen in Zusammenarbeit mit dem gesamten Team

Ihre Qualifikation

  • Abgeschlossene wissenschaftliche Hochschulbildung (vgl. Master, Diplom) der Statistik, Epidemiologie oder Public Health
  • Erfahrung in der statistischen Auswertung und Betreuung klinischer Studien
  • Expertise im Management medizinischer Daten
  • Erfahrung im Bereich der Endokrinologie ist von Vorteil
  • Kenntnisse der regulatorischen Anforderungen an klinische Studien
  • Sehr gute Kenntnisse der Statistik-Programmpakete SAS und R
  • strukturierte, zielorientierte und eigenverantwortliche Arbeitsweise
  • sicheres Englisch in Wort und Schrift
  • hohes Maß an Team- und Kommunikationsfähigkeit

Wir bieten Ihnen

Eine anspruchsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit mit Freiräumen für Ihre Neugier und Kreativität. Mit umfangreichen und zielgerichteten Fortbildungsmaßnahmen und Karriereprogrammen fördern wir Ihre persönliche Weiterentwicklung. Die Vereinbarkeit von Privatleben und Beruf unterstützen wir mit flexiblen Arbeitszeitmodellen, betrieblichem Gesundheitsmanagement, KITA, ggf. einem Kinderbetreuungszuschuss, Elder Care sowie weiteren Beratungs- und Unterstützungsmöglichkeiten.

Der Standort München gilt mit seinen zahlreichen Seen und umgeben von den Alpen als eine der lebenswertesten Städte weltweit. Mit seinen erstklassigen Universitäten und Forschungsinstituten wird eine pulsierende und intellektuelle Atmosphäre geschaffen.

Vergütung und Sozialleistungen richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TV EntgO Bund).

Die Stelle ist auf zwei Jahre befristet, eine längere Perspektive ist unter gewissen Umständen möglich.

Als Träger des Total E-Quality Prädikats fördern wir die Chancengleichheit. Um den Anteil von Frauen in Führungspositionen zu erhöhen, freuen wir uns über entsprechende Bewerbungen. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Neugierig? Falls Sie noch Fragen haben, hilft Ihnen gerne Dr. Ramona Lickert unter 089 3187-3906 weiter.

Wir freuen uns auf Ihre vollständigen Bewerbungs­unterlagen über unseren Online-Bewerberfragebogen.

Helmholtz Zentrum München
Deutsches Forschungszentrum für Gesundheit und Umwelt (GmbH)
Institut für Diabetesforschung
z.H. Prof. Anette-G. Ziegler

Heidemannstraße 1
80939 München

 

Das Helmholtz Zentrum München ist Teil der Helmholtz-Gemeinschaft, Deutschlands größter Wissenschaftsorganisation. Insgesamt arbeiten derzeit 40.000 Menschen in 19 naturwissenschaftlich-technischen und medizinisch-biologischen Forschungszentren. Das jährliche Budget der Helmholtz-Gemeinschaft beläuft sich auf rund 4,7 Milliarden Euro.