Wissenschaft
Das Helmholtz Zentrum München verfolgt als Deutsches Forschungszentrum für Gesundheit und Umwelt das Ziel, personalisierte Medizin für die Diagnose, Therapie und Prävention weit verbreiteter Volkskrankheiten wie Diabetes mellitus, Allergien und chronische Lungenerkrankungen zu entwickeln. Dafür untersucht es das Zusammenwirken von Genetik, Umweltfaktoren und Lebensstil.

Das Labor von Dr. Yuval Rinkevich am Institut für Lungenbiologie und -erkrankungen (iLBD) sucht eineN

Postdoc - Stammzellen, Regenerationsbiologie & Medizin (m/w/d) 2019/0403

Ihre Mission

Das Labor von Dr. Yuval Rinkevich sucht eine motivierte Person, die grundlegende zelluläre und molekulare Prinzipien der Gewebe-/Organregeneration identifizieren und eine Wissensgrundlage für therapeutische Strategien im klinischen Einsatz entwickeln möchte.
Sie werden untersuchen, wie sich Gewebe/Organe nach Verletzungen und auf mehreren Ebenen der biologischen Organisation regenerieren, von der Ebene ganzer Organismen bis zur Ebene einzelner Zellen.
Was ist die Grundlage für die Vielfalt der Regenerationsergebnisse zwischen den unterschiedlichen Entwicklungsstadien und verschiedenen Organen und Organoberflächen?

Ihr Forschungsgebiet

Sie erforschen folgende Themen

  • Grundlegende zelluläre und molekulare Prinzipien der Gewebe- und Organregeneration
  • Entwicklung eines Wissenspools für therapeutische Strategien in der klinischen Anwendung
  • Regeneration von verletztem Gewebe und Organen auf der Ebene des vollständigen Organismus und einzelner Zellen
  • State-Of-The-Art-Mausgenetik, Multicolor 'Rainbow', Tetrachimera Mausmodelle, Nagetier Chirurgie Modelle
  • Durchfluss Zytometrie, Zell- und Molekularbiologie
  • Natürliche Regeneration von Gewebe/Organe
  • Grundlagen der unterschiedlichen Regenerationsergebnisse zwischen verschiedenen Entwicklungsstadien, verschiedenen Organen und Taxon Gruppen
  • Mikroskopie (Multiphoton, 3-D)

Ihre Qualifikation

Als geeigneteR KandidatIn haben Sie idealerweise promoviert in:

  • Zell/Molekularbiologie, Immunologie, Virologie, Stammzellenbiologie oder Entwicklungsbiologie

Sie bringen Kenntnisse mit in:

  • Standardtechniken der Molekularbiologie
  • Standardtechniken der Zell Biologie

Wir bieten Ihnen

Eine anspruchsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit mit Freiräumen für Ihre Neugier und Kreativität. Mit umfangreichen und zielgerichteten Fortbildungsmaßnahmen und Karriereprogrammen fördern wir Ihre persönliche Weiterentwicklung. Die Vereinbarkeit von Privatleben und Beruf unterstützen wir mit flexiblen Arbeitszeitmodellen, betrieblichem Gesundheitsmanagement, KITA, Elder Care sowie weiteren Beratungs- und Unterstützungsmöglichkeiten.

Der Standort München gilt mit seinen zahlreichen Seen und umgeben von den Alpen als eine der lebenswertesten Städte weltweit. Mit seinen erstklassigen Universitäten und Forschungsinstituten wird eine pulsierende und intellektuelle Atmosphäre geschaffen.

Vergütung und Sozialleistungen richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TV EntgO Bund).

Die Stelle ist auf zwei Jahre befristet, eine längere Perspektive ist unter gewissen Umständen möglich.

Als Träger des Total E-Quality Prädikats fördern wir die Chancengleichheit. Um den Anteil von Frauen in Führungspositionen zu erhöhen, freuen wir uns über entsprechende Bewerbungen. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Neugierig? Falls Sie noch Fragen haben, hilft Ihnen gerne  Sandra Schiener unter 089 3187-43060 weiter.

Wir freuen uns auf Ihre vollständigen Bewerbungs­unterlagen nur in englischer Sprache über unseren Online-Bewerberfragebogen inklusive kurze Zusammenfassungen Ihrer Forschungsinteressen und wichtigsten Leistungen sowie Namen und Kontaktinformationen (E-Mail, Adresse und Telefonnummer) von drei Referenzen.

Sandra Schiener

Helmholtz Zentrum München
Deutsches Forschungszentrum für Gesundheit und Umwelt (GmbH)
Institut für Lungenbiologie
Max-Lebsche-Platz 31

81377 München

Das Helmholtz Zentrum München ist Teil der Helmholtz-Gemeinschaft, Deutschlands größter Wissenschaftsorganisation. Insgesamt arbeiten derzeit 40.000 Menschen in 19 naturwissenschaftlich-technischen und medizinisch-biologischen Forschungszentren. Das jährliche Budget der Helmholtz-Gemeinschaft beläuft sich auf rund 4,7 Milliarden Euro.